Liebe Mitglieder,

wie Sie alle, so bedrückt auch mich die weiterhin andauernde Studioschließung und die derzeitige Ungewissheit über den Termin der möglichen Wiedereröffnung des Vitafit. 

Bei aller Verbitterung angesichts der  grassierenden Pandemie, stehe ich aber nach wie vor hinter der Schließung. Auch wenn sich Fitness-Clubs nicht als Orte der Übertragung herausgestellt haben, wird sich die gesamte Situation erstmal noch deutlich verbessern müssen und die von der Politik getroffenen Maßnahmen zur Eingrenzung der Pandemie müssen noch greifen. 

Wie aber sieht der Ausblick aus? Wann ist mit einem Neu-Start zu rechnen? Eine eindeutige Antwort darauf ist angesichts der nach wie vor nur langsam zurückgehenden Inzidenz verständlicher Weise kaum möglich.

Und das Vitafit? Der Club und die Mitarbeiter sind sinnbildlich ab November in den Winterschlaf gegangen. Mit den meisten Mitarbeitern stehe ich in Kontakt. Bei Problemen habe ich Hilfe angeboten, die aber noch niemand in Anspruch nehmen musste. Ein jeder macht seine Abstriche und versucht das Beste aus der Situation zu machen. 

Als Unternehmen konnten wir bislang eine Abschlagszahlung der  „Novemberhilfe“ verbuchen, fühlen uns seitens des Bundes für November und dann hoffentlich auch Dezember recht gut unterstützt.

Für Januar erwarten wir weitere Hilfen, die einen Teil der Kosten decken werden und so den wirtschaftlichen Schaden begrenzen. Die Hilfen sichern den Fortbestand, um mit Zuversicht einen baldigen Wiederaufbau des Unternehmen anzugehen. 

So wie auch die Monate November, Dezember und Januar werden wir im Februar keine Abbuchung vornehmen. Die bei einigen Mitgliedern im Januar zur Buchung anstehende Jahrespauschale haben wir bislang nicht eingezogen, wir suchen hier nach einer geeigneten Lösung.

Auf unserer Homepage finden Sie einige aktuelle FAQ´s und die Vitafit-Mediathek mit den Kursangeboten: Mediathek

Auch das Cyberfitness-Abo ist nach wie vor für Sie freigeschaltet: www.cyberfitness.de.

Hoffen wir also alle miteinander, dass sich nach den sportarmen Monaten des Lockdowns nun bald wieder etwas Licht am Ende des Tunnels zeigt. 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, dann schreiben Sie gerne. 

Bis dahin bleiben Sie gesund und bis bald,

Michael Scholz